Modellbasiertes Gebäude Engineering (MBGE)

Warum braucht ein Gebäude ein Modellbasiertes Engineering?

Aufgrund der stetig steigenden Anforderungen in den Bereichen Energieeinsparung, Umwelt und Komfort wird das Zusammenwirken aller Systemkomponenten inklusive der Gebäudetechnik immer komplexer. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, hat BCE Dynamics in Kooperation mit Air Flow Consulting (AFC) eine systematische Methode zur Erstellung einer funktionalen, integralen Gebäudesystemlösung entwickelt.

Mit Hilfe von geeigneten Simulationswerkzeugen können schon zu einem frühen Zeitpunkt Varianten geprüft und ein Nachweis der Zielerreichung geliefert werden. Mit unserem aus der Industrie entlehnten Modellbasierten Gebäude Engineering (MBGE) unterstützen wir alle Beteiligten am Bauvorhaben. Die Methode besteht aus einzelnen, systematisch aufeinander aufbauenden Elementen.

Neubau

Mit Hilfe des Modellbasierten Gebäude Engineering kann schon in einer frühen Planungsphase eine Analyse des Entwurfs erfolgen. Zudem begleiten wir Sie während der Planungs- und Ausführungsphasen, um erforderliche Änderungen im Hinblick auf die Zielwerte zu bewerten und Fehlinvestitionen zu vermeiden. Das Ziel ist stets ein funktionierendes Gebäude.

Sanierung

Die Sanierung von Altbauten ist eine besondere Herausforderung und sie sollte genauso professionell angegangen werden. Auch hier empfehlen wir den Einsatz unseres Modellbasierten Gebäude Engineerings zu einem sehr frühen Zeitpunkt. Damit können mögliche Sanierungsvarianten in Bezug auf Raumklima und Energieverbrauch bewertet werden. Sie erhalten sämtliche Vorteile, wie in einem Neubauprojekt.

Anforderungs­management und Zielwertermittlung

Das Ziel des Anforderungsmanagement ist es, Ihre Wünsche und Ziele in Ihrer Sprache zu formulieren und überprüfbare technische Zielwerte daraus abzuleiten. Am Ende sollen Ihre Erwartungen erfüllt oder übertroffen werden, damit Sie als Bauherr und Gebäudenutzer anhaltend von dem Gebäude begeistert sind. Das Ergebnis ist ein Anforderungsprofil, das mit möglichst allen Beteiligten erarbeitet und festgelegt wird. Es dient als die Richtschnur für weitere Entscheidungen der Fachplaner und wird im Verlauf geprüft und angepasst.

 

Je komplexer Ihr Bauvorhaben ist,
desto wichtiger ist unser Anforderungs­management.

Bauklimatisches und energetisches Gesamtkonzept für Architekten und Generalplaner

Mit Hilfe von Simulationen werden Konzeptvarianten des Gebäudesystems unter Berücksichtigung dynamischer Effekte bewertet und priorisiert, um eine zielwertorientierte Lösung auszuwählen. Basierend auf den Ergebnissen wird ein bauklimatisches Gesamtkonzept erstellt, das die Beschreibung aller relevanten Systemkomponenten enthält.

Intelligente Lösungskonzepte

Freiräume für Innovation und gestalterische Ideen nutzen
Die Auswahl der Systemkomponenten und Baumaßnahmen muss nicht von vornherein auf das Bekannte eingeschränkt werden. Ihre Ideen für neue und innovative Lösungen können analysiert und gemeinsam bewertet werden.


Simulationsbasierte Bewertung

Die Realität im Vorfeld möglichst genau abbilden und testen
Die Physik bestimmt den Komfort und den Energieverbrauch eines Gebäudes. Simulationswerkzeuge, die auf physikalischen Prinzipien beruhen, stellen daher das beste Mittel dar, um das dynamische und komplexe Verhalten des Gebäudes virtuell zu analysieren und zu bewerten. Basierend auf dem Architektenentwurf und den Zielwerten aus dem Anforderungsmanagement wird mit Hilfe der Simulation die sinnvollste Lösungsvariante identifiziert.


Erstellung des bauklimatischen Gesamtkonzeptes

Die Grundlage für integrales Planen  
Auf Basis der Ergebnisse der Simulation wird ein individuelles, für Ihr Gebäude abgestimmtes bauklimatisches Gesamtkonzept erstellt, das die Beschreibung aller bauklimatischen Systemkomponenten und die von diesen einzuhaltenden Kennwerte enthält. Es werden Kennwertbereiche angegeben, um die architektonische Freiheit so hoch wie möglich zu halten.

Je mehr Systemkomponenten Sie haben,
desto wichtiger ist unser Gesamtkonzept.

Unterstützende Gebäudesystem-Beratung für Fachplaner und Betreiber

Mit dem Gesamtkonzept, das sich aus dem Modellbasierten Gebäude Engineering ergibt, erhalten Sie ein Dokument mit klaren Angaben für den Fachplaner. Dadurch wird eine zielgerichtete und aufeinander abgestimmte Detailplanung der Fachplaner ermöglicht. Auswirkungen von Änderungen können sofort im integralen Gesamtmodell bewertet und eventuell notwendige Korrekturentscheidungen schnell und zeitnah getroffen werden.

Je mehr Fachplaner Sie beauftragen,
desto wichtiger ist unsere Gebäudesystem-Beratung.

Kontakt

Interesse an unseren Leistungen?

Dienstleistungen

...mehr erfahren

Simulationsleistungen

...mehr erfahren